Filmvorführung "Haytarma" in türkischer Sprache

Am 18. Mai 1944 wurde das krimtatarische Volk in Viehwaggons nach Zentralasien, Sibirien und Ural deportiert. Während die krimtatarische Männer in den Einheiten der Roten Armee gekämpft haben, wurden Frauen, Kinder und ältere Menschen aus der Heimat vertrieben. Als Grund für die Vertreibung der Krimtataren seitens des sowjetischen Regimes wird angeblicher „Verrat“ angeführt. Allerdings gibt es bislang keine belastbaren Beweise, die die Vorgehensweise der NKWD legitimieren würde.
Zum 71. Jahrestag ist die Vorführung des krimtatarischen Filmes „Haytarma“ in Berlin geplant. Durch den Film bekommen die Zuschauer das reale Bild der Vertreibung dieses Volkes. Am Ende haben die Besucherdie Möglichkeit Fragen zu stellen und krimtatarische Spezialitäten zu probieren.

Der Film wird in türkischer Sprache gezeigt.

Wann und Wo: 18.05. 2015, um 18:00 Uhr, im Kulturhaus der Sehitlik
Columbiadamm 128, 10965 Berlin. Der Eintritt ist frei.

Anmeldung erforderlich unter r.abduramanova@googlemail.com

Schreibe einen Kommentar