Anzeige

Fotoausstelltung und Vortrag anlässlich des Völkermordes von Chodschali

Azerbaijan Student Network e.V., DiTIiB-Sehitlik Moschee e.V.,

Koordinationszetrum für Aserbaidschaner in Deutschland e.V. und

Aserbaidschanisches Haus e.V. laden Sie ein zur

Fotoausstelltung und zum Vortrag anlässlich 

des Völkermordes von Chodschali

am 24. Februar 2016 um 18:00 Uhr

Kulturzentrum der DITIB-Sehitlik Moschee

Columbiadamm 128, 10965 Berlin, Deutschlad

In der Nacht vom 25. zum 26. Februar 1992

griffen armenische Streitkräfte mit Teilnahm der  russischen  Division  #366  die  Stadt  Chodschali

in  der  Bergkarabach Region  an.  In  diesem Völkermord und Kriegsverbrechen

wurden 613 Menschen ermorde, darunter:

63 Kinder

106 Frauen

70 Ältere

8  Familien wurden vollständig ausgelöscht

25 Kinder haben beide Elter verloren

130 Kinder haben einen Elternteil verloren

487 Bewohner der Stadt erlitten schwere Behinderungen

1275 wurden als Geiseln verschleppt

150 sind bis heute spurlos verschwunden.

Programm

  18:00      Begrüßung

                Dr. Rizvan Nabiyev

Botschaftsrat für Politische Angelegenheiten und Öffentlichkeitsarbeit Botschaft der Republik Aserbaidschan in Deutschland
 

   Ender Çetin

Vortsitzender der DiTiB-Şehitlik Moschee

18:20     Einführungsvotrag

                   Dr. Rufat Sattarov

Unabhängiger Islamforscher und Turkologe

«Symbolismus im postsowjetischen Aserbaidschan am Beispiel von der Tragödie von Chodschali»

19:00   Eröffnung der Fotoausstellung

Categories: Anzeige