Gedenken an die Deportation der Krimtataren

Am Montag, den 18 Mai fand zum 71. Jahrestag der Deportation des krimtatarischen Volkes im Kulturhaus der Sehitlik in Berlin die Vorführung des krimtatarischen Filmes „Haytarma“ statt. „Haytarma“ (Rückkehr) ist der krimtatarische Tanz. Dieser Film zeigte das reale Bild der Vertreibung dieses Volkes, und zwar den Verlust der Heimat, Trauer, Sehnsucht sowie Rechtslosigkeit. Vor dem Film wurde eine Einführung zu den Ereignissen vom 18. Mai 1944 gemacht. Danach wurde der Film vorgeführt und am Ende der Veranstaltung hatten die Besucher die Möglichkeit Fragen zu stellen und krimtatarische Spezialitäten zu probieren. So bekamen sie nicht nur einen Überblick in die Geschichte dieses Volkes, sie lernten auch die krimtatarische Küche kennen.

Danke an alle, die dabei waren und mich unterstützt haben!

Organisatorin
Ruschena Abduramanova

Bilder von Duygu Kalem

 

Der Film „Haytarma“ in russischer Sprache

In türkischer Sprache

Schreibe einen Kommentar