Das Massaker von Chodschali

TAZ (Tageszeitung Berlin) 7.03.1993 : „….Die Totenhallen der Moschee von Agdam sind letzte Stätte für die Opfer der Barbarei. Von Kugeln zerfetzte Kinder, Menschen deren Augen nach dem Tod ausgestochen wurden, Frauenleichen, deren erfrorene Finger nachträglich abgeschnitten wurden, um Ringe zu plündern- Hocali ist ein Synonym für Barbarei…“

Chronik eines Massenmordes mit Ansage – die Lehren aus Chodschali

Zarduscht Alizade erinnert sich in seinem Buch „das Ende der zweiten Republik“ (2006) daran, dass am 25. Februar 1992 morgens der Präsident Aserbaidschans A. Mutalibov seinen Bruder Araz Alizade beauftragte, Weiterlesen …

Die Tragödie vom März 1918 in Baku

Vorgeschichte Die russische Eroberung des südlichen Kaukasus am Anfang des XIX. Jahrhunderts sollte die Entwicklung dieser Region und ihr Bevölkerung entscheidend prägen. Nach siegreichen Kriegen gegen das Osmanische Reich und Weiterlesen …

Srebrenica – 20 Jahre nach Völkermord

Heute versammelten sich ca. 200 Menschen um 12:00 Uhr am Brandenburger Tor, um der nach dem 11. Juli 1995 ermordeten 8.372 Muslime zu gedenken. Die Demo organisierte Bosnisches Islamisches Kulturzentrum. Srebrenica Weiterlesen …

Marsch der Freundschaft und des Friedens

Schaut Euch das Video unten an! Der „Marsch der Freundschaft und des Friedens“ setzte sich um 14.00 Uhr an der Urania in Berlin in Bewegung. An der Demonstration nahmen mehrere tausend der türkischen und Weiterlesen …

Remember Khojaly in Hamburg – Fashmob anlässlich des Völkermordes

Am 28. Februar 2015 fand in Hamburg ein Flashmob anlässlich der Tragödie von Chodschali statt. Unter dem Motto #RememberKhojaly wurde in der Hamburger Innenstadt an der Gabelung der Spitalerstraße / Lilienstraße ein Weiterlesen …