• Naftalan-Öl in Aserbaidschan

    Aserbaidschan nutzt seine Rohstoffe auch auf überraschende Weise. In der Stadt Naftalan wird eine ungewöhnliche Kurbehandlung angeboten: das Baden in Naftalan-Öl, einem geruchsneutralen Erdöl, von dem schon Marco Polo berichtete. Die Region war bereits im 12. Jahrhundert für die dortigen Ölbäder bekannt, in denen zu medizinischen Zwecken gebadet wurde. Das Öl aus Naftalan gelangte bereits zu dieser Zeit über Karawanen in viele Länder des Nahen Ostens und Reisende aus der Türkei, Persien, Afghanistan und anderen Ländern kamen, um die Bäder zu besuchen. Bereits Marco Polo schrieb über diese Ölbäder. Seit Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Öl als Medikament wiederentdeckt und vom deutschen Chemiker E. Jäger exportiert. Es soll eine…

  • Reisehinweise für Aserbaidschan

    Klima Aserbaidschan liegt in den Subtropen, jedoch unterscheiden sich die verschiedenen Regionen stark in Höhenlage, Temperatur und Niederschlagsmenge – von elf klassifizieren Klimatypen finden man neun im Land. Geographie Aserbaidschan liegt im Kaukasus bei 44 bis 52 Grad östlicher Länge und 38 bis 42 Grad nördlicher Breite. Fläche: 86.600 Quadratkilometer. Höchster Berg: Bazardüzü mit 4.466 Metern Das Land ist zu 50 Prozent von Ackerland bedeckt, zu 11,5 Prozent von Wald und zu 1,6 Prozent von Wasser. Geld Der Aserbaidschan-Manat, kurz Manat, ist die Währung Aserbaidschans. 2 Manat entsprechen 1 Euro 1 Manat sind 100 Gepik (Münzen) Kreditkarten werden in vielen Restaurants und Hotels in Baku akzeptiert. In Baku gibt es…

  • 10 gute Gründe, Aserbaidschan zu besuchen

    Beeindruckend alt, faszinierend neu Altes und Neues liegen in Aserbaidschan oft nah beieinander und sorgen für spannende Kontraste. Sagenhaft ist der Blick von alten Festungstürmen uns antiken Mauern auf das azurblaue Kaspische Meer und dahinter Bakus futuristische Skyline. Lassen Sie sich in den geschäftigen Gassen des mittelalterlichen Bakus treiben und kehren Sie inspirieren zu Ihrem Meeting zurück. Kosmopolitisches Zentrum Euroasiens Baku ist eines der größten Flughafen-Drehkreuze Euroasiens und ein Schmelztiegel aus vier großen Kulturen: Europäer, Türken, Russen und Iraner. Sie können sich sicher sein, stets in gutem Englisch empfangen zu werden. State of the Art Architektur Das Heydar Aliyev Center, entworfen von Star-Architektin Zaha Hadid – und das Trio der…

  • Halwa, Aserbaidschans süßer Nachtisch – VIDEO

    “Halwa” ist ein aserbaidschanischer Nachtisch, der laut Experten schon im alten Mesopotamien bekannt war, also im 7. Jahrhundert vor Christus. “Jede Halwa besteht aus für Schichten aus Reis, Haselnüssen, Zucker und Sirup mit Wasser und Zitrone. Man muss abwarten, bevor man eine Schicht auf die andere macht.” <h2> Dolma </h2> Dolma ist eine orientalische Spezialität und auch aus der Küche Aserbaidschans nicht wegzudenken. <a href="http://www.masimovasif.net/dolma-aus-der-kueche-aserbaidschans-nicht-wegzudenken/"> Weiterlesen </a>

  • Азербайджан, фото города Баку / Baku – FOTOS

    Фото города Fotos <img src="http://www.masimovasif.net/wp-content/uploads/2017/04/AZE.jpg" alt="" width="1200" height="797" />  <img src="http://www.masimovasif.net/wp-content/uploads/2017/04/AZEi.jpg" alt="" width="1200" height="900" />  <img src="http://www.masimovasif.net/wp-content/uploads/2017/04/baku-panorama.jpg" alt="" width="1000" height="625" />  <img src="http://www.masimovasif.net/wp-content/uploads/2017/04/bpe_2233.jpg" alt="" width="1000" height="665" />  <img src="http://www.masimovasif.net/wp-content/uploads/2017/04/bpe_6156.jpg" alt="" width="1000" height="665" />  <img src="http://www.masimovasif.net/wp-content/uploads/2017/04/bpe_6330.jpg" alt="" width="1000" height="665" />  <img src="http://www.masimovasif.net/wp-content/uploads/2017/04/bpe_6350.jpg" alt="" width="1000" height="666" />  <img src="http://www.masimovasif.net/wp-content/uploads/2017/04/bpe_6546.jpg" alt="" width="1000" height="665" />  <img src="http://www.masimovasif.net/wp-content/uploads/2017/04/dsc_4570.jpg" alt="" width="1200" height="797" />  <img src="http://www.masimovasif.net/wp-content/uploads/2017/04/dsc_7844.jpg" alt="" width="1200" height="803" />  <img src="http://www.masimovasif.net/wp-content/uploads/2017/04/gol5508.jpg" alt="" width="1200" height="800" />  <img src="http://www.masimovasif.net/wp-content/uploads/2017/04/hotel_azerbaijan.jpg" alt="" width="857" height="624" />  <img src="http://www.masimovasif.net/wp-content/uploads/2017/04/jaf_1895.jpg" alt="" width="1000" height="665" />  <img src="http://www.masimovasif.net/wp-content/uploads/2017/04/jaf_3973.jpg" alt="" width="1000" height="665" />  <img src="http://www.masimovasif.net/wp-content/uploads/2017/04/mir-movsum-aga.jpg" alt="" width="1200" height="900" />

  • Basgal in Aserbaidschan – FOTOS

    Basgal ist eine der alten Siedlungen auf der Großen Seidenstraße im Bezirk Ismayilli in Aserbaidschan. Basgal ist vom Stadtzentrum Ismayilli etwa 15 km entfernt und man kann diese Siedlung mit dem Taxi (20 AZN) erreichen.  In 15-17 Jh. war dieser Ort ein wichtiger für Seidenweberei in Schirvan. Hier wurden die Stoffe wie Kanauz gewebt, Kopftücher hergestellt und die Färbekunst entwickelt. Im 19 Jh. wurde die Erzeugnisse aus dieser Siedlung in vielen internationalen Messen ausgestellt und mit zahlreichen Diplomen und Premier ausgezeichnet. Ein grundlegendes Element, das Basgal von anderen Städten unterscheidet, ist das schon im Mittelalter diese Siedlung über ein Kanalisationssystem verfügte und jedes Haus ein Bad hatte. Heutzutage belebt sich…