• Heiko Langner

    Gespräch mit Heiko Langner – Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bundestag

    Im Rahmen des Talk&Cay Projekts war am 10. Juli 2015 Heiko Langner  zu Gast beim ASN-Büro in Berlin. Der Berliner Politikwissenschaftler beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Südkaukasusregion. 2009 ist beim Berliner Köster-Verlag sein  Buch „Krisenzone Südkaukasus. Berg Karabach, Abchasien und Südossetien im Spannungsfeld von Identität, Völkerrecht und geopolitischen Interessen“ erschienen. Außerdem arbeitet er hauptberuflich   als wissenschaftlicher Mitarbeiter für die Bundestagsabgeordneten der LINKEN, Katrin Kunert. Auf der Veranstaltung wurde über unterschiedliche Themen in Bezug auf Aserbaidschan sowie über den Berg-Karabach-Konflikt mit Armenien gesprochen.. An dem  Gespräch waren  nicht nur Mitglieder der ASN beteiligt, sondern auch zwei Vertreter des Jüdischen Studentenzentrums haben die Runde mit ihren Fragen bereichert. Zunächst hat…

  • Kamingespräch: Chance auf Frieden oder geopolitischer Fallstrick? Aktuelle Entwicklungen im Bergkarabach-Konflikt

    Der Berg Karabach-Konflikt machte vor einigen Monaten Schlagzeilen. Die April-Eskalation hat an alle erinnert, wie brüchig die Waffenruhe ist. Der „Gleichgesinnten e.V.“ und Azerbaijan Student Network e.V. haben im Aserbaidschanischen Haus am 1. Juli 2016 einen Gesprächsabend über den Bergkarabach Konflikt organisiert. Die Veranstaltung wurde von Herrn Asif Masimov, Generalsekretär Azerbaijan Student Network, eröffnet. Frau Samira Mustafajewa, Vorsitzende des Gleichgesinnten e. V. hat in ihrem Vortrag an die Chronologie und wichtigsten Ereignisse des Konfliktes erinnert. Zentraler Punkt ihres Beitrags war die Anerkennung der territorialen Integrität Aserbaidschans durch die wichtigsten internationalen Organisationen. Sie hat ebenfalls das Massaker in Chodschali thematisiert und darauf hingewiesen, dass dieses Verbrechen von Armenien immer noch nicht…

  • Wissenschaftler diskutieren über den Berg-Karabach-Konflikt

    Der Berg-Karabach-Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan, der Anfang April wieder aufgeflammt war und auf beiden Seiten viele Menschenleben gekostet hat, war am 9. Juni Diskussionsthema im Europäischen Informationszentrum in Berlin. Mehrere Wissenschaftler aus unterschiedlichen Fachdisziplinen setzten sich mit den völkerrechtlichen, historischen, politischen und geopolitischen Aspekten einer Lösung auseinander, die trotz der mehr als 20jährigen Vermittlung der sog. Minsk Gruppe der OSZE bis heute nicht gelungen war.   Für einen Fortschritt im Lösungsprozess sei zunächst die Rückgabe der besetzten sieben anliegenden Bezirke um das Konfliktgebiet Berg-Karabach unter aserbaidschanische Kontrolle unerlässlich, sagte der Hauptredner der Veranstaltung Heiko Langner, der mit den Territorialkonflikten im Südkaukasus gut vertraute Politikwissenschaftler und Konfliktforscher. Er unterstich die…

  • ASN – 3rd Anniversary!

    On the 10th of October ASN Party took place in Forum Factory, Besselstraße 13, 10969 Berlin, where ASN celebrated its 3d anniversary. On this occasion Year Book 13/14 was presented. The party was attended by numerous ASN members, students, cooperation partners, public figures and media representatives. ASN Prague office team also joined the celebration. After the official part of the network activity presentation by ASN Berlin and Prague offices leaders, Petra Nachtmanova and Shahvalad Nagiyev fascinated the audience by two pieces of Azerbaijani music played on the saz. The celebration was followed by a disco party with both Azerbaijani national dances and Western hits.    https://www.youtube.com/watch?v=66AcOOW-Ilk

  • Meine ersten Wochen im Bundestag

    Ich arbeite nun seit einem Monat im Deutschen Bundestag. Ich wurde von Anfang an sehr gut von wissenschaftlichen Mitarbeiter im Abgeordnetenbüro, Heiko Langner, betreut. Heiko hat mir viele Arbeitsabläufe im Deutschen Bundestag erklärt. Ich hatte bereits Gelegenheit diese Verfahren von Ort selbst kennenzulernen und kann dadurch das parlamentarische System der Bundesrepublik besser verstehen. < p style=“text-align: justify;“> Am 20. März 2014 habe ich an der Sitzung des Rechtsausschusses teilgenommen. Zuerst wurden Anträge der Fraktionen abgestimmt. Hierbei konnte ich die Zusammenarbeit und Meinungsverschiedenheiten zwischen den Fraktionen gut beobachten. Darüber hinaus wurde mir klar, dass die Opposition fast keine Chance hat ihre Anträge durchzubringen, was ich meinerseits sehr bedauerlich finde, weil es unter…

  • Meine ersten Tage im Deutschen Bundestag

    Meine ersten Tage im Bundestagsbüro der Abgeordneten Katrin Kunert (Fraktion DIE LINKE) im Rahmen des IPS-Programms war durch das persönliche Kennenlernen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geprägt. An meinem ersten Tag wurde ich um 10:00 Uhr Heiko Langner freundlich empfangen. Er hat mich mit vielen Kolleginnen und Kollegen der Linksfraktion bekannt gemacht und die Arbeit im Büro erklärt. Schon am ersten Tag machte Heiko mich mit vielen Abläufen vertraut und erklärte, wie parlamentarische Initiativen entstehen. Außerdem habe ich die anderen Mitarbeiterinnen im Büro, Andrea und Petra kennengelernt, und es war mir schon von Anbeginn klar, dass sie als ein eingespieltes und zuverlässiges Team auftreten. Der 18. März war für mich ein…