• Piti – Eintopf aus Aserbaidschan

    Die Piti-Suppe ist ein traditionelles Gericht aus Aserbaidschan. Sie wird aus Lammfleisch, Kichererbsen, Safran und etwas Lammfett in einem speziellen Tontopf gekocht und auch darin serviert. Euronews-Reporter Sergio Cantone: "Piti ist eine Spezialität aus Sheki, einer alten Stadt an der Seidenstraße in Aserbaidschan. Das Gericht besteht aus Lamm, Safran und lokalen Zutaten. Steht das Essen auf dem Tisch, gießt man die Suppe in einen Teller und würzt sie mit etwas zerdrückten Berberitzen-Beeren. Zamir Salahov, Inhaber des Cennet Bagi Restaurants: "Die Piti-Suppe ist seit jeher eine Spezialität in Sheki. Früher aßen sich daran einheimische Bauern satt, heute liebt die Suppe jeder."

  • Aserbaidschan: Land des Feuers – Doku

    Aserbaidschan liegt in den Subtropen, jedoch unterscheiden sich die verschiedenen Regionen stark in Höhenlage, Temperatur und Niederschlagsmenge – von elf klassifizieren Klimatypen finden man neun im Land. Aserbaidschan liegt im Kaukasus bei 44 bis 52 Grad östlicher Länge und 38 bis 42 Grad nördlicher Breite. Fläche: 86.600 Quadratkilometer. Höchster Berg: Bazardüzü mit 4.466 Metern Das Land ist zu 50 Prozent von Ackerland bedeckt, zu 11,5 Prozent von Wald und zu 1,6 Prozent von Wasser.

  • Halwa, Aserbaidschans süßer Nachtisch – VIDEO

    “Halwa” ist ein aserbaidschanischer Nachtisch, der laut Experten schon im alten Mesopotamien bekannt war, also im 7. Jahrhundert vor Christus. “Jede Halwa besteht aus für Schichten aus Reis, Haselnüssen, Zucker und Sirup mit Wasser und Zitrone. Man muss abwarten, bevor man eine Schicht auf die andere macht.” <h2> Dolma </h2> Dolma ist eine orientalische Spezialität und auch aus der Küche Aserbaidschans nicht wegzudenken. <a href="http://www.masimovasif.net/dolma-aus-der-kueche-aserbaidschans-nicht-wegzudenken/"> Weiterlesen </a>